Nach dem Tod von Hoshino, rastet Ichiban aus und will Kume nach dem Aufenthaltsort von Ryo Aoki ausquetschen, komme was wolle. In der Bleach-Japan Hauptzentrale ist jedoch niemand, uns erwartet ein Hinterhalt, den wir mit Leichtigkeit ausschalten. Ichiban prügelt dabei fast einen der Yakuza zu Tode, um mehr Informationen zu erhalten, wird aber von Kazuma Kiryu aufgehalten.
Dieser hat Informationen für uns, die wir allerdings erst bekommen, wenn wir ihn im Kampf besiegen.
Der Bosskampf ist zu schwer für uns, deswegen grinden wir ein paar Level in der Sotenbori Kampfarena. Bei einem erneuten Versuch fällt es uns schon deutlich leichter und letztendlich schaffen wir es dann doch.

Wir erfahren, dass Ryo Aoki den Omi-Boss Ishioda und den professionellen Auftragskiller Mirror Face darauf angesetzt hat, Sawachiro, also seinen eigenen Vater, im Gefängnis zu töten. Wir kommen ihnen allerdings in einem Lagerhaus zuvor und starten den nächsten Bosskampf gegen Ishioda und Mirror Face „Adachi“. Nach dem Sieg gegenüber den Beiden zündet jemand von außerhalb eine vorher platzierte Bombe und unsere Protagonisten verschwinden von der Bildfläche…

… Nur um einige Zeit später zum Wahlkampf von Ryo Aoki wieder aufzutauchen! Ichiban legt einen filmreifen Auftritt hin, um neben Ryo Aoki auf dem Wahlkampfbus gegenüberzustehen. Ichiban droht Aoki alles öffentlich zu machen und verschwindet danach wieder. Nun finden wir uns plötzlich im letzten Kapitel in Kamurocho wieder und haben eine riesengroße Map zu erkunden!

Mehr zu 'Yakuza: Like a Dragon' lesen.

Schreibe einen Kommentar