Willkommen auf Ranma-Kuns World

Seid Herzlich Willkommen in unserer Anime, Manga und Gaming Community, die seit 2004 zusammenhält und sich weiterentwickelt. Neben diversen Social Media Kanälen ist der Haupt-Sammelpunkt unser Twitch-Kanal, auf dem wir immer wieder interaktive Events veranstalten uns lustige Streams abhalten. Eine Gemeinschaft mit einzigartigem Humor und fast schon sektenartigen Zusammenhalt freut sich über deine Ankunft.

Wirf einen Blick auf unsere Anime, Games oder Blogbeiträge oder lies dir erst einmal die News durch.

Werde auch du ein Teil von uns! Gewinne Freunde, Preise und trage dazu bei, diese Community noch fantastischer zu gestalten! Arigatou~

Unseren aktuellen Streaming-Plan ansehen

News

Halloween 2021 auf RKW

Heute findet das schaurige Halloween-Event auf dem RKW Twitch-Kanal statt! Die Streamer haben sich heute alle für euch versammelt! Hier der aktuelle Plan: Start um 15:00 Uhr mit Resident Evil 2 (MystyFiedBlaze) Weiter gehts um 17:00 mit dem Animal Crossing Halloween Event (Laylana und Ranma) Danach kommen alle vier Streamer zusammen für Phasmophobia im Multi-Stream […]

31.10.2021

0 Beiträge

Neues Stream-Layout!

Es ist soweit! Palme hat keine Mühen gescheut und wir enthüllen am Samstag unser neues Layout! Es gibt lustige Avatare, die ihr euch aussuchen könnt und im Stream erscheinen. Angeblich können diese sogar Aktionen ausführen auf euren Befehl?! Auch haben wir nun ENDLICH Alerts, um eure Aktionen angemessen würdigen zu können! Bisher war das ein […]

29.09.2021

1 Beitrag

Ab jetzt gibts was zu gewinnen!

Durch den tollen Support von euch lieben Leutchen, können wir stets unsere Streams, etc verbessern. Nun wollen wir allerdings auch mal ein bisschen was an euch zurückgeben. Ab jetzt gibt es regelmäßig Gewinnspiele auf der Website, also schaut regelmäßig mal rein, ob es etwas Neues gibt. Nicht nur digitale eDollar, etc gibt es abzustaubern, auch […]

30.08.2021

0 Beiträge

Spielt am RKW Geburtstag mit!

Packt eure Waffen aus, es geht wieder los! Freak-Kniffel 2.0 findet statt! Im Zuge unseres 17. jährigen RKW Geburtstages gibt es nicht nur ein Wochenende voller Special Streams und Gewinnspiele, sondern endlich könnt ihr eure Leben wieder auswürfeln! Am 4.9.2021 um 20 Uhr geht es los! Natürlich gibt es auch neben dem einem Achievement auf […]

28.08.2021

0 Beiträge

Der neue RKW eDollar Shop

Fleißigen Webseitenbesuchern wird schon aufgefallen sein, dass man seit Kurzem eDollar sammeln kann, indem man jeden Tag beim Logo auf die Münze klickt oder Beiträge schreibt. Jetzt können diese eDollar auch gegen Profilfunktionen und -verzierungen eingetauscht werden in unserem neuen eDollar-Shop. Das Angebot ist noch durchaus übersichtlich, doch für die Zukunft sind natürlich noch viele […]

16.07.2021

0 Beiträge

Higurashi Machete jetzt zum Kauf erhältlich!

Der Dauerburner Anime „Higurashi no naku koro ni“ bekommt Zuwachs im Bereich des Merchandise! Das beliebte Mörderwerkzeug von Rena Ryuugu könnt ihr nun erwerben, unter anderem im movic.jp Onlineshop für läppische 4.400 Yen (33,40 €). Einen Haken hat das Ganze allerdings: Das Schnetzelstäbchen ist nur aus Stoff und ein Kissen, wird schwierig sich jemandem damit […]

02.07.2021

0 Beiträge

Neue Animes auf Netflix im Juli!

Als Animefans, welche wir nunmal sind, ist es sicherlich interessant was es Neues zugucken gibt 😉 Ab dem 01. Juli gibt es neues Futter in Form von „Rascal does not dream of Bunny Girl Senpai“, „Pokémon Reisen“ (Serie zu Pokémon Go), „Persona5: The Animation“, „Sword Art Online: Alicization“ und was sicherlich auch viel Freude auslösen […]

30.06.2021

1 Beitrag

Neue RKW Seite online!

Endlich ist es soweit. Nach langer Abwesenheit im WWW sind wir zurück! Seit über einem Jahr läuft nun schon unser Twitch-Kanal, da wird es Zeit, dass auch unser Internetauftritt wieder aus den tiefsten Tiefen der Hölle emporsteigt! Zukünftig erscheinen hier Beiträge über Anime, Manga und sonstige Hobbies unsere lieben RKWler. Kommentiere, erstelle Themen und nimm […]

25.06.2021

9 Beiträge

Was bisher geschah

Hier erhälst du einen kurzen Überblick über die letzten Streams. Hier kannst du alle unsere Zusammenfassungen lesen.

The Great Ace Attorney #15

...wie sich herausstellte, war eine der Bodendielen in Mr. Shamspeare Wohung locker. Darunter versteckt waren insgesamt drei Gegenstände: Ein alter Zeitungsartikel über einen verurteilten Straftäter Namens Seldon, ein Foto von Mr. Garrideb und einer unbekannten Person und eine - leider - leere Box. Dank Inspektor Gregson erfahren wir mehr über den Verurteilten Straftäter, doch zu der Unbekannten Person auf dem Foto will er uns nichts sagen. Es scheint als müssen wir Mr. Garrideb selbst fragen. Als nächstes statten wir Mr. Soseki Natsume im Gefängnis einen Besuch ab. Er ist erleichtert, dass der Tag so gut verlaufen ist und kann uns mit ein paar weiteren Informationen aushelfen. So erfahren wir zum Beispiel das der Verurteilte Straftäter Seldon vorher in seiner Wohnung gelebt hat. Dies ist auch der Grund weshalb Mr. Natsume glaube, dass seine Wohnung verflucht sei und der "Geist" von Seldon versucht ihn umzubringen. Dies ist wohl bekannt als "Der Fluch des Appartments" - denn auch Mr. Garrideb kann uns über diesen Fluch berichten. Dies ist auch der Grund, weshalb er besonders darauf achtet, was die Gasöfen und Lichter in seinem Hause machen. Nach vem vorzeigen des alten Fotos erzählt er uns über Duncan Ross - einen aufstrebenden Künstler - der einst in seine Anwesen gelebt hat. Er starb an einer Gasvergiftung. Vor seinem Tod, hat er jedoch einen nie abgeschickten Liebesbrief an Olive Green hinterlassen. Welch Zufall dass das Opfer vor sechs Tagen in diesem Fall auch einen Relevanz hat. Mit diesen neuen Informationen zu Duncan Ross statten wir Olive Green einen Besuch im Krankenhaus ab. Zum Glück erreichen wir rechtzeitig ihr Zimmer und können sie davon abhalten Gift zu sich zu nehmen. Sie scheint sehr verzweifelt über ihre Situation und die Trauer um ihren verlorenen Verlobten Duncan. Er ist extra in Mr. Garridebs Wohnung gezogen, um Geld für die Heirat der beiden anzusparen. Zwar eine traurige, aber weitere wichtige Information für uns... und da damit der Abend angebrochen ist, bleibt uns nicht mehr viel zu tun als uns Schlafen zu legen und den nächsten Tag abzuwarten. Der nächste und der hoffentlich letzte Tag des Gerichts bricht an. Wir beginnen direkt mit einem weiterem Kreuzverhöhr von Mr. Shamspeare. Dies verläuft nicht sonderlich gut. Wir konnten zwar beweisen, dass Mr. Shamspeare Gas gestohlen hatte, doch durch die manipulativen Worte von Barok van Zieks, waren sie recht schnell von der Schuld von Mr. Natsume überzeugt. Es bedurfte einiger überzeugender und Logischer Schlussfolgerungen um den Großteil der Jury zu überzeugen die Verhandlung fortzuführen. Dank der Handabdrücke konnten wir die Jury auf eine potentiell andere Fährte locken... nämlich das Mr. Shamspeare die Gasleitung im Haus manipulierte und sich dadurch selbst vergiftet hatte. Dies Idee kam uns dank der Aussage eines Jury Mitgliedes. Dennoch bleibt die Frage offen: Warum sollte Mr. Shamspeare in die Gasleitung pusten? Und woher kam das Gift? Es gab nur eine - wenn auch skurrile - Möglichkeit: Olive Green. Und so begann unser simulatanes Kreuzverhöhr mit Ms. Olive Green und Mr. William Shamspeare...

22.11.2021, #15

0 Beiträge

Mass Effect 3 #9

Es wird Zeit für eine Entscheidung: Der Konflikt der Quarianer und der Geth muss ein Ende nehmen. Wer in diesem 300-jährigem Krieg die Oberhand behalten wird, steht jedoch offen. Wir sind jedenfalls felsenfest davon Überzeugt, eine Lösung für beide Parteien finden zu können. Zusammen mit Legion und seinen Geth und dem Großteil der Quarianischen Flotte auf unserer Seite, landen wir auf Rannoch. Unser Ziel: Die Basis, von welcher die Reaper ihr Signal senden um die Geth-Heretics zu stärken. Mit einem Orbital-Bombardement wollen wir den Sender zerstören. Dazu kämpfen wir uns durch die von Geth bevölkerte Station und stellen uns am Ende gleich drei Geth-Kommandante auf einmal. Kein leichtes Spiel für unsere Gruppe, doch mit viel Blut und Schweiß gelingt es uns zum Sender vorzudringen und zu bombadieren... ...jedoch entpuppt sich der Reaper-Sender als ein eigener Reaper. Dieser ist gar nicht erfreut über den Bombardierungsversuch der Normandy und wir sind zum Rückzug gezwungen. Dank EDI und der Quarianischen Flotte schaffen wir es jedoch den Reaper mit immenser Feuerkraft vorübergehend aufzuhalten. Doch "Aufhalten" reicht uns nicht. Wenn wir diesen Krieg beenden wollen, muss dieser Reaper erledigt werden. Todesmutig springen wir, nur mit unserem Zielsuch-Laser bewaffnet, auf ein Plateau um dem Reaper fokussiert ins Visier zu nehmen. Es bedarf mehrer sehr knapper Anläufe bis es uns gelingt die Zentrale-Kammer des schwer zu knackenden Monstrums zu besiegen. Der geballte und konzentrierte reicht aus, um den Reaper entgültig in die Knie zu zwingen... Mit der Vernichtung des Reapers, entsteht jedoch ein neues Problem. Ohne das Reaper-Signal, sind die Geth derart geschwächt, dass die Pro-Krieg Fraktion der Quarianer diesen Moment ausnutzen will, um die synthetische Rasse ein für alle Mal auszulöschen. Tali und Legion pledieren beide für ihr eigenes Volk, und wir entscheiden uns: Es sind bereits genug in diesem Sinnlosen Konflikt gestorben. Lautstark sagen wir der Quarianischen Flotte unsere Meinung und befehlen ihnen das Feuer auf die Geth einzustellen, wenn nicht... sollen sie die Konsequenzen ihrer eigenen Schöpfung endlich selbst tragen. In der selben Zeit lädt Legion ein angepasstes und modifiziertes Reaper-Signal hoch. Wenn dies erledigt ist, ist jeder Geth für sich selbst ein Individuum und daher stärker und mächtiger als zuvor. Dank der Unterstützung von Tali'zora, Admiral Xan und unseren Vergangenen Errungenschaften mit der Flotte, schaffen wir etwas was niemand für möglich gehalten hat: Frieden zwischen Geth und Quarianern. Selbst Tali konnte eine derartige Entwicklung der Ereignisse nicht vorher sehen, ist aber erleichtert und zufrieden darüber, dass ihr Volk zurück auf ihrer Heimatwelt Rannoch ist. Nach einer derart stressigen Auseinandersetzung, begeben wir uns zurück zur Citadel. Ein paar kleinere Nebenaufgaben warten darauf erledigt zu werden - doch das wichtigste: Die Asari-Ratsherrin gibt uns Hinweise für den Bau des Tiegels. Wir sollen dafür nach auf ihre Heimatwelt reisen und einen alten Protheanischen Marker ausfindig machen. Das ist alles schön und gut, doch Aria T'Loak hat vorrang... Zu lange wartete Sie schon darauf, Omega aus den Händen von Cerberus zurück zu erobern. Es wird Zeit, dass wir sie unterstützen und Cerberus zeigen wer wirklich das Sagen auf Omega hat. Zusammen mit angeheurerten Söldnern und einer wild Zusammengewürfelten Flotte, überraschen wir die Truppen des Unbekannten. Jedoch ist die Verteidigung von Omega seit der Anwesenheit von Cerberus ein wenig upgegraded worden. Wir sind gezwungen mit einer Notfallkapsel zu evakuieren und landen schließlich auf Omega. Dort müssen wir uns einer Übermacht aus Cerberus-Soldaten entgegen stellen, welche durch modifizierte LOKI-Mechs und Energiebarrieren unterstützt werden. Da Aria sich auf Omega auskennt wie in ihrer eigenen Tasche, können wir verschiedene Schleichwege nehmen um dem Großteil der Truppen zu entgehen. In einem Geheimversteck stoßen wir schließlich auf Nyreen Kandross. Sie ist eine alte Bekanntschaft von Aria und führt auf Omega soetwas wie einen Widerstand an. Nach oberflächlichen Anfeindungen schließt sie sich unserer kleinen elitären Truppe an.

16.11.2021, #9

0 Beiträge

The Great Ace Attorney #14

Wir sind wieder da: Im Old Bailey. Wieder einmal müssen wir Mr. Natsume vor Gericht vertreten. Diesesmal geht es um die vermeitliche vergiftung seines Nachbarn. Glücklicherweise ist er nicht gestorben - was aber die Anschuldigung des versuchten Mordes nicht abschwächt. Kaum beginnt die Verhandlung, sind wir auch schon in die Ecke gedrängt. Durch die Aussagen von Inspector Gregson und der sehr unfreundlichen Jury, wird der Verdacht auf unseren guten Mr. Natsuma stark verschärft. Es wird nämlich angenommen, dass er den mitgebrachten Tee vergiftet hat. Zwar können wir dank eines Berichts diesen Verdacht ablenken, doch dies ist nur von kurzer Dauer. Kaum ist unser erstes Kreuzverhöhr beendet, taucht nämlich Mr. Shamspaere höchstpersönlich auf und sagt aus. Er verstärkt den Verdacht auf den durch Mr. Natsume vergifteten Tee. Sofort springt die Jury auf die Aussage des seltsamen "Schaustellers" auf und entscheidet sich dazu. Mr. Natsuma schuldig zu sprechen. Mit ein wenig überzeugungsarbeit - und dem Einlösens einer leichtfertigen Aussage eines Jury-Mitgliedes - gelingt es uns einen großteil der Jury umzustimmen. Interessanterweise finden wir auch heraus, dass ein Mitglied dieser Jury die Frau des Gas-Vertreibers in London selbst ist. Sie hat den starken Verdacht das Mr. Shamspeare die Firma betrügt - sie weiß nur noch nicht wie. Deswegen hat sie einen ihrer Mitarbeiter - Namentlich Mr. Metermann - dazu beauftragt ein Auge auf ihn zu werfen. Mit ein wenig hin und her finden wir heraus, dass Mr. Shamspeare tatsächlich die Gasfirma betrügt: Indem er Wasser in Form von Eismünzen erschaffen hat, welche er mit Seife herstellen konnte. Barok van Zieks macht uns jedoch darauf aufmerksam, dass dies nicht die anschuldigung des vergifteten Tees refidiert - doch wir können ihm eines besseres belehren. Aufgrund einer gefrorenen Wasserleitung, musste er auf den mitgebrachten Tee von Mr. Natsume zurück greifen um weitere Münzen herstellen zu können. Mit dieser Ausssage schaffen wir es, uns einen Tag zusätzliche Zeit zu erkaufen für weitere Ermittlungen. Dies nutzen wir auch gleich und untersuchen mit der Hilfe von Mr. Sholmes - und einer seiner neuen Erfindungen - das Zuhause von Mr. Shamspeare... und wir finden eine erstaunlich große Anzahl von Handabrrücken an sehr ungewöhnlichen Stellen. Einmal an einer Wand und die anderen am Fußboden.

11.11.2021, #14

0 Beiträge

Tales of Arise – Zerlegt den großen Geist! #14 FINALE

Das letzte bisschen vom Spiel ist geprägt von Kämpfen! Das letzte Dungeon ist derart groß, dass wir uns ewig durchkämpfen müssen. Besonders anspruchsvoll ist der Dungeon nicht. Sehr linear laufen wir durch, aber die Gegner bestehen ausschließlich aus Mid-Bossen, deswegen dauert es sehr lange, bis wir endlich im Kern des Planeten ankommen. Wir finden dort das Renas Alma, welches vom großen Geist aufgefressen wird. Also prügeln wir es aus ihm heraus in einem entscheidendem Bosskampf. Nach unserem Sieg ist es jedoch noch nicht gelaufen, der große Geist flieht und kauft sich Zeit mit weiteren kleinen Monstern + Boss! Doch auch das hält uns nicht auf und wir erreichen den großen Geist erneut. Shionne kann seine Regeneration mit ihrer Kraft aufhalten, doch plötzlich taucht Vholran auf und möchte Shionne mitsamt dem Renas Alma töten. Es kommt zum Kampf 1 vs 1 gegen Vholran! Der Kampf ist sehr spektakulär mit einigen Kampfszenen und am Ende liegt auch er am Boden. In einem letzten verzweifelten Akt, zerstört Vholran das Renas Alma zusammen mit sich selbst. Mit einem abschließendem Hieb mit der gesamten Kraft Dhanas wird der große Geist besiegt und Shionne von ihren Dornen befreit! Mit einem abschließenden Kuss zwischen Shionne und Alphen rollen die Credits~~~ GG!

09.11.2021, #14

0 Beiträge

Mass Effect 3 #8

Nachdem wir den Reaktor des Treibstoffdebots betreten und uns umgesehen haben wird eines sehr schnell klar: Die Reaper-Truppen wollen dieses Gebiet nicht ohne einen Kampf aufgeben! Nach einem ordentlichen Feuergefecht mit ein paar Maraudern, Kannibalen, Husks und sogar einem Brut, sind deren Truppen erschöpft und wir können die Kontrolle über den Reaktor zurück gewinnen. Dies sorgt dafür, dass uns in diesem Krieg nicht einfach der Sprit ausgeht. Einen Masseportal-Sprung später befinden wir uns in der Attika-Traverse. Hier sollen Rachni gesichtet worden sein. Nicht gerade die erfreulichste Nachricht. Urdnot Wrex hat uns darum gebeten, seiner Kompanie Aralakh unter die Arme zu greifen. Eine Truppe aus den besten Kroganern von Tuchanka. Zu unserer freudigen Überraschung wird diese Truppe angeführt von unserem alten Kampfgefährten Grunt. Er ist schon ganz heiß auf eine Konfrontation mit den Rachni und gibt den Befehl die Höhlen zu erkunden. Zurückgelassene Flammenwerfer helfen uns dabei, die unbekannten Höhlen sicher zu erkunden. Jedoch dauert es nicht lange bis wir auf den ersten Feindkontakt stoßen. Wie schon auf Tuchanka selbst, stoßen wir auf verwandelte Rachni Truppen. Wir erkämpfen uns jeden Meter zu Fuß bis wir zur zentralen Kammer vorstoßen. Dort treffen wir die Rachni-Königin, welche wir vor einigen Jahren auf Noveria frei gelassen haben. Sie versprach uns damals, sich nicht mehr blicken zu lassen, wurde aber von den Reaper aufgespührt und versklavt. Da wir im Krieg mit den Reapern jede Hilfe gebrauchen können, befreien wir die Königin erneut und hoffen darauf, dass sie diesmal ihr Versprechen einhalten kann. Als nächstes Ziel kümmern wir uns um eine Asari-Einrichtung. Wie wir vor Ort erfahren, handelt es sich dabei um ein Kloster für Ardat-Yakshi. Morinth - Samaras Tochter - war eine solche Ardat-Yakshi. Eben jene Justikarin treffen wir dann auch in diesem Kloster an. Sie ist hier, weil ihre anderen Töchter Falere und Rila ebenfalls als Ardat-Yakshi hier leben. Im Gegensatz zu Morinth, sind sich beide ihrer Gefahr bewusst und leben hier trotz allem zufrieden. Von Rila fehlt jedoch jede Spur, und Falere erklärt uns, dass die Reaper dieses Kloster angegriffen haben, um aus den Bewohnern Banshees zu machen: Reaper-Asari. Es dauert auch nicht sehr lange, bis wir auf die erste Art dieser neuen Truppen stoßen. Ausgerüstet mit Biotik, Barieren und einer gefährlichen Teleportationsfähigkeit, bekämpfen wir diese Monstren auf sichere Distanz. In der Versammlungshalle finden wir schließlich auch Rila, allerdings scheint für sie jede Hoffnung verloren. Der Verwandlungsprozess in eine Banshee hat bereits begonnen. Wir halten die anrückenden Truppen lange genug zurück, damit Rila - mit ihrem letzten bißchen Verstand - eine platzierte Bombe in die Luft jagen kann. Mit diesem Verlust, bleibt Samara nur noch eine einzige ihrer einst drei Töchter - und zum Glück können wir die Justikarin von einem gewaltigen Fehler bewahren. Da wir jetzt erstmal genug von den makarabern Bodentruppen der Reaper haben, kümmern wir uns als nächstes um Cerberus. Eine Station auf Noveria wäre ein taktisch günstiger Platz für eine Jägerstaffel der Allianz. Da diese jedoch zu gut geschützt wird, müssen wir mit einem Bodenangriff die Verteidiung deaktivieren. Mit Ashley und James im Schlepptau, schlagen wir die Cerberus-Truppen zurück und können letzten Endes die Basis für uns einnehmen. Nach all dieser Aktion, gönnen wir uns eine Ruhepause auf der Citadel. Dort treffen wir uns mit Mirana und unserem grimmigen Söldnerkamerad Zaeed Masani. Er schließt sich unserem Vorhaben an. Immerhin... was für Aufträge bekommt man als Söldner, wenn es nach diesem Krieg keine Auftraggeber mehr geben würde?    

09.11.2021, #8

0 Beiträge

Mass Effect 3 #7

Die Lage auf Rannoch spitzt sich zu. Der Krieg der Quarianer gegen die Geth fordert immer mehr Opfer. Da wir die Quarianer und ihre Flotte zur Befreiung der Erde benötigen, helfen wir ihnen so gut es geht. Den Anfang machen wir mit der Infiltration eines Geth-Knotenpunktes. Mit Legions Hilfe, gelangen wir in eine Virtuelle Präsentation eines Geth-Konsens. Dort müssen wir nicht nur den infiltrierenden Reaper-Code unschädlich machen, sondern lernen auch das ein oder andere über die Vergangenheit der Quarianer und Geth... inklusive dem Anfang des Konfliktes. Nachdem unsere Arbeit dort erledigt ist, machen wir uns auf den Weg den vermissten Admiral Koris der Zivilen Flotte zu retten. Er hatte sein Schiff geopfert um der Flotte eine Rückzugsmöglichkeit zu geben. Dabei ist er jedoch auf Rannoch abgestürzt. Wir können jedoch nicht einfach hinein fliegen und ihn rausholen. Geth-Störsender und Verteidigungstürme hindern uns daran. Daher ist ein Vorgehen zu Fuß nötig, um ihn überhaupt erstmal ausfindig zu machen. Nach kleineren Gefechten mit den Geth und dem deaktivieren der Geschütztürme, gelingt es uns Admiral Koris in Sicherheit zu bringen. Im Anschluss gehen wir einem Notsignal nach - und stoßen auf geflüchtete Cerberus Wissenschaflter. Ihnen war ihre Arbeit nicht mehr geheuer, nachdem der ein oder andere Kollege "spurlos" verschwunden war. Zu unserer Überraschung führt Jacob Taylor die Flüchtlinge an - unter welchen sich auch der Wissenschaftler Dr. Archer befindet. Wir sorgen dafür, dass die Verteidigung der Basis aktiviert wird, damit die Shuttles mit den Flüchtlingen sicher entkommen können. Ein großes Feuergefecht folgt noch auf dem Vorhof bevor wir selbst auch flüchten können. Um ein wenig zu entspannen reisen wir zur Citadel um uns um ein paar kleinere Probleme zu kümmern - und auch um uns mit Javik, Liara und Garrus zu treffen. Javik selbst besucht die Citadel zum ersten mal, und wir lassen ihn ein paar motivierende Worte an die anderen Völker sprechen. Wir liebäugeln ein wenig mit Liara und versichern ihr, dass wir unsere Beziehung fortführen wollen. Unser guter Freund Garrus will ein wenig Blödsinn machen und fordert uns zu einem Schießwettbewerb heraus - wir lassen ihn gewinnen Schließlich machen wir uns auf dem Weg zu einer  verlassenem Reaktoranlage... dort scheint es wohl Probleme zu geben.

01.11.2021, #7

0 Beiträge

Tales of Arise – Tales of Space! #13

Die Story von Tales of Arise neigt sich langsam dem Ende. Auf Lenegis erreichen wir endlich die verbotene Zone. Dort erfahren wir die volle Vergangenheit von Alphen und Naori und welche Qualen Naori auf sich genommen hat und diese weitervererben musste bis zu Shionne. Außerdem wird die wahre Bedeutung des Kampfes um die Krone enthüllt: Die Astralenergie Dhanas sollte einfach nur abgesaugt werden, einen Gewinner und neuen Herrscher hat es niemals gegeben. Doch wer und warum beherrscht all diese Mechanismen? Am Ende der verbotenen Zone treffen wir auf den gefesselten Vholran, der von der roten Frau lediglich nur noch als Katalysator benutzt wird. Diese ist unerfreut über unseren Besuch und greift uns in ihrer wahren Gestalt an und verfünffacht sich zusätzlich. Nach unserem Sieg, verschwindet sie jedoch erneut mit dem Renas Alma. Nun bleibt uns nichts anderes übrig als uns selbst zu überzeugen und mit dem Raumschiff nach Rena zu fliegen, um zu sehen, wer dort wirklich herrscht. Bevor wir jedoch in Rena ankommen, werden wir von einer roten Frau mitsamt dem Raumschiff weg teleportiert. Dort finden wir eine Lenegis-ähnliche Raumstation mit einem Alien, das ähnlich aussieht, wie die wahre Form der roten Frau. Dieses Wesen klärt uns über alles auf. Zum Beispiel, dass alle Renäer in Wirklichkeit schon immer Dahnäer waren und die wahren Bewohner Renas sind seine Spezies: die Helganquin. Die Helganquin leben einzig zu dem Zweck, um dem Geist Renas zu dienen, der alles an Astralenergie verschlingen will und nun die gesamte Astralenergie Dhanas in sich einverleiben möchte. Einige Plottwists und Enthüllungen später fliegen wir doch zum entscheidenden Kampf nach Rena, den toten Planeten! ... to be continued!

25.10.2021, #13

0 Beiträge

The Great Ace Attorney #13

Zeit diesem Fall ein Ende zu setzen. Im Kreuzverhör mit Mr. Menimemo, gibt er zu Ms. Brett erstochen zu haben. Wie wir jedoch wissen, war nicht der Stich die eigentliche Todesursache, sondern ein Gift. Dieses wurde aus dem Labor der Yumei Universität gestohlen. Unser Reporter pocht deswegen darauf, nicht am Tod der englischen Lady die Schuld zu tragen... doch nicht mit uns. Das Gift an sich hat bereits besondere Eigenschaften, und diese konnte Mr. Menimemo erst kurz vor dem Mord an Jezaille Brett erfahren haben: Rei und sie haben nämlich darüber gesprochen. In Panik, und sich keinen anderen ausweg sehend, erstach er daraufhin Ms. Brett um die Todesursache des Giftes zu vertuschen. Nach diesen erdrückenden Anschuldigungen, mussten wir nur noch Beweisen, wie er das Gift aus der Universität geschmuggelt hat. Nichts einfacher als das! Der simple Füllfederhalter war die Lösung. Für einen Reporter, der ständig am Schreiben ist und Interviews aufzeichnet, war dieser nämlich erstaunlich leer. Kein Wunder: Er hatte das Gift in die Patrone des Schreibgeräts aufgesogen. Schließlich gesteht Raiten Menimemo die Tat und Rei wird unschuldig gesprochen. Im Vorraum des Gerichts ereignet sich dann jedoch noch ein seltsamer Zwischenfall: Raiten selbst stürmt herein und teilt uns mit, dass hinter dem Fall vor 9 Monaten mehr steckt als angenommen. Und wie es aussieht haben ein paar Personen ihre Hände darin im Spiel, unter anderem auch Yuji Mikotoba - Susatos Vater. Bevor wir jedoch mehr erfahren können, wird Mr. Menimemo überwältigt und abgeführt. Susato bekommt keine Antworten von ihrem Vater und schreibt einen Brief an Ryunosuke in London. Denn ein spezieller Fall scheint der Grund gewesen zu sein, weshalb Susato zurück nach Japan gerufen wurde. Zurück in London, erreicht uns der Brief unserer geschätzen Freundin. Zusammen mit Iris suchen und durchstöbern wir die Notizen von Susato. Die Erinnerungen an einen vergangenen Fall... ...etwa 4 Monate vorher. Kaum hatten wir Soseki Natsumes unschuld vor Gericht bewiesen, schlägt sein Pech schon wieder zu. Einer seiner Mitbewohner im Haus von Mr. Gerideb wird tot aufgefunden. Da ein derartiger Fall auch die Neugier von Mr. Sholmes weckt, anaylsiert er relativ schnell den Tatort. Wie sich heraus stellt, war Mr. Natsume am vorabend noch zu Besuch bei unserem unbekannten Toten. Dieser scheint wohl vergiftet worden zu sein. Nach einer kurzen Untersuchung des Tatortes und einem Gespräch mit Mr. Natsume im Gefägnis bleibt uns schließlich keine Wahl: Wir verteidigen den glücklosen Author vor Gericht - auch wenn sich heraus gestellt hat, dass das eigentliche Opfer gar nicht verstorben war.

25.10.2021, #13

0 Beiträge

Tales of Arise – Hallo Lenegis! #12

Willkommen im Laber-Simulator! Bevor wir mit dem Raumschiff losfliegen, erfahren wir endlich Shionnes Geheimnis. Beim versuch alleine wegzufliegen, hält Alphen sie auf und sie erzählt, worum es geht: Ihr Dornen-Fluch kann nur durch Renas Alma gelöst werden, allerdings sind die Dornen an ihr eigenes Leben gebunden. Und bis dahin ist sie unsterblich. Sie versuchte also permanent nur endlich sterben zu können. Jedoch hat sie nun Freunde und möchte leben, also machen wir uns los auf Lenegis, um einen Weg zu finden, sie zu retten. Auf Lenegis herrscht Chaos. Beim absenden des großen Keils auf Dhana, haben sich die Wände und Gebäude auf Lenegis verschoben, sodass die Bewohner völlig unvorbereitet im Chaos versanken. Hier erwarten uns massenweise Unterhaltungen über die Lords, den aktuellen Herrscher und den Planeten Rena. Außerdem treffen wir die Geliebte des Freundes, den Dohalim damals umbringen musste, um Anwärter für die Krone zu werden. Wir suchen weiterhin die Frau in Rot und die Verbotene Kammer des Herrschers. Am Ende laufen wir in eine Gruppe Renäischer Ritter... to be continued!

19.10.2021, #12

0 Beiträge

Mass Effect 3 #6

Nachdem abgewehrtem Angriff von Cerberus auf die Citadel gibt es viel zu tun. Der Krieg ist damit offiziell bei den anderen Ratsvölkern angekommen. Niemand kann sich mehr damit herausreden, dass der Krieg ihn nicht betrifft. Daher gibt es viele Leute die Hilfe benötigen: Sei es Informationsbeschaffung über verlorene Artefakte, Manipulierte Medi-Gel Spender, reuhmütige batarianische Terroristen und viele andere. Wir versuchen diese Aufgaben zu sortieren und uns Zeit zu nehmen alle zu erledigen. Als wir schließlich an Bord der Normandy gehen wollen, treffen wir noch auf Ashley Williams. Sie ist ein wenig durch den Wind... was verständlich ist. In einem Moment war sie noch dabei, den Rat und seine Mitglieder vor einem Cerberus Angriff zu schützen und im nächsten stellte sich heraus, dass ein Ratsmitglied Cerberus geholfen hatte. Wir konnten Ashley ihre Gewissensbisse jedoch ausreden und sie davon überzeugen, an Bord der Normandy wesentlich effektiver sein zu können als auf der Citadel. Mit einem neuem Crewmitglied begeben wir uns schließlich in die tiefen des Geth-Gebietes. Wenn wir diesen Krieg gewinnen wollen, benötigen wir nämlich wirklich jede Unterstützung die wir bekommen können. Hier kommen die Quarianer ins Spiel. Sie besitzen die größte Flotte in der ganzen Galaxy. Zu dumm, dass sie kurz vor Beginn der Reaperangriffe einen Krieg mit den Geth angefangen haben um ihre Heimatwelt zurück zu erobern. Wir sollen ihnen dabei helfen diesen Konflikt zu beenden, um ihre Resourcen und Truppen für unsere Offensive zu rekrutieren. Es dauert nicht lange bis wir auch wieder Tali'zora an Bord der Normandy willkommen heißen können. Sie gibt uns den Auftrag ein riesiges Geth-Schlachtschiff zu infiltrieren. Dort senden die Geth - dank der Reaper - ein starkes Signal an alle anderen Plattformen. Dieses Signal stärkt die Geth und macht sie zu gefährlichen Gegnern. Da wir die Quarianter benötigen, helfen wir ihnen das Schlachtschiff auszuschalten damit sich die Flotte zurückziehen kann. Mit Tali und Garrus im Gepäch, gelingt uns die Infiltration und bleiben eine ganze Weile unbemerkt... jedoch nicht auf Dauer. Kaum ist unsere Präsenz erkannt worden, senden die Geth einiges an Truppen gegen uns ins Feld. Es gelingt uns bis zum Kern und schließlich dem Antriebssystem vorzudringen. Dort erwartet uns eine weitere Überraschung. Legion - unser autonomer Geth-Freund - wird von den Reapern als Sender benutzt, um das Signal zu verteilen. Wir befreien ihn aus seiner unfreiwilligen Lage, was nur noch mehr Geth auf den Plan ruft. Das alleine wäre noch simpel gewesen, wenn mit der Befreiung von Legion nicht auch gleichzeitig die Schilde und Waffensysteme des Schlachtschiffes offline geschaltet wurden. Eine Splittergruppe der Quarianer sah dies als Chance, und bombadierte das Schlachtschiff mit allem was sie hatten. Das Problem: Wir sind noch an Bord! Schnell suchen wir einen Fluchtweg aus dem vom Untergang geweihten Schiff. Ein kleiner Geth-Jäger ist schließlich unser Fluchtfahrzeug und rettet unser Leben,bevor das Schiff explodiert. Zurück an Bord der Normandy rügen wir die Admiräle der Quarianer für ihr rücksichtsloses und Aggresives verhalten. Von Legion, Tali und den anderen Quarianern, erhalten wir schließlich noch weitere Informationen... vielleicht gelingt uns ja noch ein Wunder. Bei den Kroganern und den Turianern hat es ja auch funktioniert...

18.10.2021, #6

0 Beiträge

Tales of Arise – Der Kern des Keils! #11

Nachdem wir vorerst genug bei zu schwierigen Sidequests gestorben sind, geht es endlich wieder daran die Hauptstory weiter zu spielen. Der Keil im Meer wartet darauf von uns zerstört zu werden. Mit Hilfe eines Schiffs begeben wir uns in den großen Keil, der eine Menge Zeugel beherbergt. Am Ende des langen Dungeons wartet eine riesige Pflanze mit Stachelarmen auf uns, die wir im Handumdrehen zerlgen. Der Keil stopp das Absaugen der Kraft des Planeten jedoch nicht komplett, daher müssen wir uns etwas anderes einfallen lassen. Der einzige Ausweg: Wir müssen persönlich nach Lenegis! Mit etwas Nachforschung erfahren wir, wo Alpens altes Raumschiff vor 300 Jahren gelandet sein muss. Um dorthin zu gelangen müssen wir durch den Vulkanberg. An dessem Ende emüfängt uns ein alter Freund: Das Flammenmonster vom ersten Bosskampf erscheint und hetzt uns Monsterschwärme auf den Hals. Doch auch aus diesem Kampf gehen wir siegreich hervor und erreichen das Raumschiff. Bei einer Rast am Raumschiff verschwindet jedoch Shionne, was ist passiert? ...to be continued!

18.10.2021, #11

0 Beiträge

The Great Ace Attorney #12

Neun Monate ist es her seit Susato ihre Reise nach England begonnen hatte - und zwei Monate seit sie nun zurück ist. Ihrem Vater geht es mittlerweile wieder gut, doch jetzt steht sie vor einem anderem Problem. Rei Membami - Susatos beste Freundin - wird des Mordes angeklagt. Das Opfer: Unsere alte Bekannte und englische Dame Jezaille Brett. Da kein Anwalt in Japan sich bereit erklärt hat, Rei vor Gericht zu verteidigen bleibt Susato nur eine Wahl: Sie muss es selbst übernehmen. Da in Japan jedoch eine strikte Geschlechterpolitik herrscht, muss sie sich verkleiden. Mit einer Uniform aus der Yumei Universität und einen "neuen Namen" Ryutaro Naruhodo gelingt es ihr zumindest für den Anfang die Anwesenden zu täuschen. Zu unserer eigenen Überraschung, treffen wir auch noch mehr bekannte Gesichter im Zeugenstand. Der Detective Hosonaga und Author Soseki Natsume. Beide waren ebenfalls am Strand, als Jezaille Brett ermordet wurde. Nach einem kurzen Kreuzverhör finden wir anhand der vorhandenen Beweise den ein oder anderen Widerspruch - und auch eine beunruhigende Neuigkeit. Aus dem Labor der Yumei Universität wurde ein neues und tödliches Gift entwendet. Nicht einmal Yujin Mitokoba - Susatos Vater - gesteht, dass er selbst auch nichts von dem Vorfall wusste. Die Angeklagte Rei Membami erwähnt jedoch, dass sie um den Diebstahl wusste und Jezaille Brett dahinter vermutete. Sie wollte die englische Dame daraufhin zur Rede stellen, doch dann ereignete sich der tragische Zwischenfall. Es war nur unserer Beobachtungsgabe zu verdanken, dass wir anhand eines doch recht eindeutig wirkenden Beweisfotos den Fall wieder wenden konnten. Ein Reporter Names Raiten Menimemo hatte dieses Foto geschossen. Er war zum besagten Zeitraum ebenfalls am Stand, und hat die Chance genutzt im speziellen mit Jezaille Brett über die Vorfällte vor gut neun Monaten zu reden: Dem Mord an John H. Wilson. Sein Interview bekam er allerdings nicht. Vielmehr bekamen wir die Chance zu beweisen, dass nicht Rei sondern Mr. Menimemo der Täter sein könnte. Dieser wehrt sich jedoch sichtlich gegen die Anschuldigungen und schafft es mit gezielten Worten den Verdacht wieder auf Rei umzulenken. Es wird Zeit für ein weiteres - und wohl auch letztes - Kreuzverhöhr.

18.10.2021, #12

0 Beiträge

Mass Effect 3 #5

Wir bereiten uns auf ein großes Ereignis vor: Die Heilung der Genophage. Bevor wir uns aber dieser schwerwiegenden Galaktischen Entscheidung widmen, führt uns unser Weg zu einer Kolonie namens Benning. Cerberus Truppen greifen dort Kolonisten an. So etwas können wir nicht dulden und schreiten daher sofort ein. Dort finden wir auch Hinweise auf den verbleib eines Allianz Soldaten, welchen wir für einen Diplomaten ausfindig machen sollten. Nach einigen Feuergefechten durch die Straßen von Bennings, gelingt es uns die Zivilisten zu evakuieren und in Sicherheit zu bringen. Mit den neuen Informationen über die Aktivitäten von Cerberus, statten wir der Citadel noch einen Besuch ab. Wir überbringen die schlechten Nachrichten über den gefallenen Allianz-Soldaten und besuchen Ashley Williams im Krankenhaus. Sie ist wieder auf den Beinen und hat sich für die Nominierung als Spectre entschieden. Eine große Verantwortung für unsere Freundin. Nach einer kleinen shopping Tour durch die Läden und der ein oder anderen kleinen erledigten Nebenaufgaben wird es Zeit: Auf nach Tuchanka. Mordins Heilmittel ist soweit erforscht und Wrex hat alle Repräsentanten der kroganischen Clans aufgefordert zu helfen. Einige sind jedoch nicht begeistert, dass ein Salarianer ihnen bei der Heilung der Genophage hilft - doch diese Opposition wurde schnell durch Wrex und Eva zum schweigen gebracht. Jedoch verläuft nicht alles so gut wie gehofft. Ein kleinerer Reaper hat sich vor dem Mantel positioniert - eine salarianische Anlage, welche dazu diente die Genophage auf dem Planeten zu verbreiten. Mit genau der selben Einrichtung wollen wir das Heilmittel nun verbreiten, aber mit einem Reaper direkt vor der Haustür ist dies ein riskantes und tödliches unterfangen. Nach einem kurzen Planungsphase wird es dann jedoch Zeit los zu legen. Wir schließen uns den Bodentruppen an, werden jedoch von den anderen Abgeschnitten und müssen uns einen Weg durch antike kroganische Stätten bahnen. Reaper-Truppen stellen sich uns in den weg, darunter nun auch Rachni ähnliche Monster. Es bedarf einiger Clips uns dem Einsatz unserer Drohne um durch die Linien der Truppen zu durchbrechen. Schließlich erreichen wir unseren Treffpunkt und stehen nur vor dem Reaper selbst. Wrex und Eva haben jedoch einen Plan: Kalros. Kalros - auch "Die Mutter aller Dreschschlunde" bezeichnet - kann mit zwei großen Schlundhämmern herbeigelockt werden. Mit ihrer größe und monströsen Stärke, könnte sie den Reaper lange genug ablenken und beschäftigten, damit wir in die Anlage vordringen können. Diese Schlundhämmer zu betätigen ist jedoch ein ebenso waghalsiges Unterfangen wie die Mission selbst. Wir müssen aufpassen nicht von den Beinen des Reapers selbst zerquetscht zu werden, während wir die gigantischen Hämmer aktivieren. Der Plan geht jedoch auf: Der riesige Dreschschlund stürzt sich auf den Reaper und zieht ihn hinab in die sandigen Tiefen von Tuchanka. In der Mantel-Anlage angekommen haben wir jedoch ein Problem. Die salarianische Dalatresse hat uns ein Angebot gemacht: Sabotieren wir die Anlage und das Heilmittel, versichert sie uns die Unterstützung der salarianischen Truppen. Einen derartigen Verrat können wir unserem alten Freund Wrex jedoch nicht antun. Mordin selbst ist mit der Arbeit der STG von damals vertraut, und weiß wie man die Sabotage umgehen kann - jedoch ist der Mantel durch den Kampf zwischen Kalros und dem Reaper derart beschädigt worden, dass sie Instabil geworden ist. Mordin beschließt sein Leben zu Opfern um den Kroganern eine neue Zukunft zu schenken... ein nobles und ehrwürdiges Opfer... und es bringt uns unserer Ziel einer gemeinsamen Front gegen die Reaper weiter. Cerberus hat jedoch andere Pläne: Die Citadel wurde übernommen. Schläferagenten haben sich über die vergangenen Monate positioniert und nun einen Coup gestartet. Damit ist nicht nur unser zentraler Angelpunkt in Gefahr, sondern auch der ganze Kampf gegen die Reaper. Ohne lange zu überlegen stürmen wir die Citadel und helfen Bailey uns seinen übrigen Truppen von C-Sicherheit die Kontrolle zurück zu erlangen. Er weißt und ein den salarianischen Ratsherr zu suchen da dieser mehr Informationen zu diesem Angriff besitzt. Ungut für ihn das Cerberus nun wohl auch Cyber-Ninjas in seinen Reihen hat. Ein seltsamer Spezialagent macht nämlich jagdt auf ihn, doch dank Thane konnte ihm die eleminierung nicht gelingen. Dabei wird Thane jedoch schwerst verletzt. Es bleibt uns keine Zeit unseren alten Weggefährten zu heilen, denn die restlichen Ratsmitglieder sind ebenso in Gefahr. Udina selbst hat uns Verraten und will die Citadel an Cerberus aushändigen. Blöderweise hat er Ashley Williams an seiner Seite, und benutzt blumige Worte um sie zu Überzeugen das WIR die eigentlichen Bösen sind. Das vertrauen, welches wir aber über die vergangenen zwei Jahre in Ashley gesetzt haben ist jedoch stärker als die blumigen Worte von Udina. Mit einer gezielten Kugel schalten wir ihn aus, und erobern die Citadel wieder für uns zurück.

12.10.2021, #5

0 Beiträge

The Great Ace Attorney #11

Die fortführung der Kreuzverhöhrs der Skulkin-Brüder verlief recht Problemlos. Nach ein paar gezielten einwänden unsererseits, brach ihre Aussage in sich zusammen. So konnten wir heraus finden, das eine weitere Person am Tatort gewesen war. Die Identität dieser Person war uns auch recht schnell klar: Eggert Benedict. Zumindest war dies der Name der uns bekannt war. Klar war jedoch, dass dies ein falscher Name war. Dank der Aufmerksamkeit eines Jurymitgliedes konnten wie die wahre Identität des blonden Gentleman herausfinden: Ashley Graydon. Die Verhandlung geht in eine kurze Pause, um die besagte Person vor Gericht zu bringen. In dieser kurzen Pause erfahren wir von Gina, was in jener Nacht wirklich vorgefallen ist. Sie hat die Waffe von Mr. Windibanks an sich gerissen, aber hatte nie vor sie zu verwenden. Sie wollte lediglich sehen, ob das Manuskript von "Der Hund von Baskervilles" tatsächlich in der Obhut von Mr. Windibanks Pfandleihe war. Der Besuch war jedoch von kurzer Dauer, als das Trio - angeführt von Mr. Graydon - erschien und im Laden für unruhe sorgte. Sie übergab ihm wieder seine Waffe um die Einbrecher zu vertreiben. Doch nach wenigen Augenblicken ereignete sich das tragische Schicksal: Mr. Windibanks wurde von hinten erschossen, als er sich in die Sicherheits seines Lagerraums retten wollte. Mit diesen neuen Informationen in der Tasche, und Mr. Graydon im Zeugenstand, geht die Verhandlung weiter. Mr. Graydon ist keine leichte Nuss die es zu knacken gilt. Es gelingt uns jedoch heraus zu finden, dass der Fall mit dem wir es hier zu tun haben, eine ganz andere Tiefe hat als angenommen. Die gefundene Metallscheibe, ist gar keine Platte für eine Musikbox, sondern beherbergt eine Art Morsecode. Die dazu benötigte "Musikbox" konnten wir ebenfalls in Mr. Windibanks Pfandleihe entdecken und war ein hinterlegtes Objekt des verstorbenen Mr. Magnus McGilded. Es schien jedoch irgendwas zu fehlen: Nämlich eine zweite Metallscheibe. Die Musikbox konnte nämlich zwei Scheiben auf einmal abspielen. Jedoch fehlte von jener Scheibe jede Spur. Inspektor Gregson schien jedenfalls nicht begeistert von der Tatsache, dass wir den Mordfall an Mr. Windibanks mit dem Vorfall des Vortages und dem Fall von Mr. McGilded in verbindung bringen. Mehr als einmal, verhielt er sich während eines Kreuzverhörs sehr seltsam. Als wir tiefer vorstoßen und mehr und mehr über den Fall ans Tageslicht bringen wird uns auch klar weshalb. Staatsgeheimnisse der britischen Regierungen, wurden an Feinde der Nation weitergegeben. Von den gesammelten Beweisen, deutete alles darauf hin, dass Magnus McGilded darin involviert war - und der Mordfall an Mr. Mason in der Kutsche vor zwei Monaten ebenfalls. Dank weiterer zäher Kreuzverhöhre konnten wir erfahren, dass unser Gentlemen Mr.Graydon in Wahrheit Mr. Milverton hieß. Der exakte Nachmane des Opfers vor zwei Monaten. Mr. Graydon - alias Mr. Milverton - war zusammen mit McGilded an Hochverrat an eigenem Land beteiligt. Diese Metallplatten wurden von seinem Vater Mason Milverton angefertigt und konnten nur mit dem Gerät abgespielt werden um Sinn zu ergeben. Mason war jedoch nicht begeistert von den Taten seines Sohnes, und wollte mit Mr. McGilded persönlich verhandeln. Dies führte zu den Ereignissen vor zwei Monaten und dem Tod von Mr. Mason. McGilded stiftete Gina und den Kutscher an, ihre Münder zu halten und brachte die Metallscheibe zu Mr. Windibanks Pfandleihe um jeglichen Verdacht von sich zu weisen. Doch trotz all dieser Beweise, konnten wir den Mord an Mr. Windibanks nicht an ihm festnageln. Als Retter in der Not erschien unser guter alter Kamerad Mr. Sholmes und überreichte uns ein kleines Packet. Eine Art "Abschiedsgeschenk" von Susato persönlich - seltsamerweise handelte es sich um ein Gerät von Iris. Mit diesem konnte sie Katzenklappen - oder auch Gucklöcher - in Türen jeglicher Art schneiden... Gucklöcher? Perfekt! Das war genau das letzte Beweisstück das uns fehlte, um die Aussagen von Mr. Graydon auseinander zu nehmen. Sie stütze sich nämlich darauf, dass er den Mord mit eigenen Augen beobachtet hatte. Dies war jedoch nicht möglich, denn das besagte Guckloch war erst nach dem überfall von Susato selbst in die Tür gemacht worden. ...und anschließend viel das ganze Kartenhaus aus Lügen in sich zusammen. Die Unschuld von Gina war bewiesen - zumindest was den Fall von Mr. Windibanks betraf. Da waren noch die ein oder anderen Dinge bezüglicher einer Falschaussage vor zwei Monaten, sowie Diebstahl und andere Dinge... Doch dies war nichts im Vergleich dazu, dass wir ihre Unschuld beweisen konnten und sie erkannte, dass es doch Leute gab denen man Vertrauen konnte. Nach einem kurzen Gespräch mit Iris und Sholmes, fuhren wir schnellstmöglich zum Hafen von Dover. Dank des schlechten Wetters, war es uns noch möglich Susato zu verabschieden. Sie war erleichtert darüber, dass wir Ginas Unschuld beweisen konnten. Jedoch betrübte sie der Gedanke, mit dem Gerät von Iris den Tatort manipuliert zu haben. Dies entsprach zwar der Wahrheit, aber wir versicherten ihr, dass es ohne dieses kleine Detail nicht möglich gewesen wäre die Tat auf Mr. Graydon schieben zu können. Schließlich war sie die beste Juristische Assistentin die wir hatten... und beherrschte sogar japanischen Morsecode. Aus langeweile hatte Iris nämlich den Code der Metallplätchen versucht zu entziffern, konnte jedoch nur mit dem Japanischen Morsecode ein einigermaßen sinnvolles Ergebnis erzielen. Umso erstaunlicher die Nachricht die sich auf den Scheiben befand. Es waren die Namen "Kazuma Asogi" "Tobias Gregson" "John Wilson" und "Shin".... bis auf den Letzten Namen, sind uns alle bekannt. Doch warum sollte auf einer Scheibe mit Staatsgeheimnissen, drei Namen auftauchen die uns sehr bekannt sind? Dies bleibt vorerst noch ein Mysterium... wir verabschieden Susato in den Sonnenuntergang und erfreuen uns an unseren Erfolgen.

11.10.2021, #11

0 Beiträge

Atelier Ryza 2 – Finale

Heute wird durchgezogen, bis zum bitteren Ende! Wir craften endlich einen Baum, der uns über Schlucht in die trockenen Northern Lands bringt. Nach durchstreifen der Wüstenlandschaft erreichen wir Dragonbone Valley. Ein Dorf, welches sich mit künstlichen Drachenknochen verteidigen wollte. Tief im inneren erwarten uns die Ruinen, welche wir in gewohnter Manier ausgiebig durchforsten, alle Erinnerungsstücke sammeln und am Ende uns der letzte Kristall für Fi erwartet. Ein starker Boss stellt sich uns natürlich noch in den Weg, wir konnten jedoch ohne Schwierigkeiten gewinnen. Als wir uns den letzten Kristall einverleiben, eilen Empel und Lila herbei, die noch vergeblich versucht haben uns daran zu hindern. Denn nun ist die letzte Barriere weg. Das Tor der Ruinen vom Anfang des Spiels wurde dadurch geöffnet und das Portal in die Underworld freigegeben. Wir eilen dorthin und wollen das Portal schließen, jedoch müssen wir durch ein weiteres Dungeon durch. Lange verzweigte Wege führen uns letztendlich zum Portal in die Underworld, wo auch direkt der Boss der Angreifenden Monster auf uns wartet. Der erste Anlauf scheitert und der Boss wischt mit seiner Superattacke den Boden mit uns auf. Deswegen heißt es jetzt craften, um mit besserer Ausrüstung zu bestehen. Wir bauen neue Waffen und Rüstungen und nach ein paar weiteren Anläufen schaffen wir es das Monster zu besiegen. Ryza muss sich nun entscheiden, denn in dieser Welt wird Fi irgendwann das Mana ausgehen und sterben, deswegen muss es zurück in die Underworld. Ein tränenreicher Abschied von Fi! Zurück in der Stadt fasst Ryza den Entschluss wieder nach Kurken Island zurück zu kehren und verabschiedet sich von all ihren Freunden. Hoffen wir auf ein rührendes Wiedersehen eines Tages in einem dritten Teil!

10.10.2021, #11

0 Beiträge

Tales of Arise – Lenegis schlägt zu! #10

Die heutige Folge steht ganz im Zeichen des Sidequestens, denn nach der Befreiung Dahnas gibt es noch jede Menge Bürger, die unsere Hilfe benötigen! Unter anderem sollen wir Wummseln mitbringen und starke Side-Bossmonster besiegen. Die starke Gottesanbeterin vom Anfang des Spiels bekommt endlich ihre bitter benötigte Abreibung! Auf statten wir dem Eulenwald einen Besuch ab, denn wir haben alle Eulen gefunden, was uns der Eulenkönig mit weiteren Outfits dankt. Doch nach den kleinen Ablenkungen steht ein schwerer Angriff bevor. Die Erde bebt! Lenegis schießt einen Riesigen Keil ins Meer von Dhana und sagt dem gesamten Planeten die Energie ab! Unsere Gruppe macht sich auf den Weg nach Cyslodia, um von dort aus eine Dahnäische Armee zusammen zu stellen. To be continues...

07.10.2021, #10

0 Beiträge

Mass Effect 3 #4

Auf Sur'Kesh treffen wir auf zwei alte Freunde. Der erste ist Major Kirrahe. Seit den Ereignissen auf Virmire vor über 2 Jahren haben wir ihn nicht mehr getroffen. Er dankt uns für die damalige Unterstützung und Rettung seines Trupps und versichert uns seine Hilfe im Kampf gegen die Reaper. Der zweite Freund ist niemand anderes als Mordin Solus selbst. Der ehemalige Spezialagent hat mit geholfen, die Frauen der Kroganer zu versorgen. Leider konnte er nicht allen helfen, so dass nur noch eine kroganische Frau übrig geblieben ist: Eva. Als wir beginnen wollen, sie aus ihrer Stasekammer zu befreien, beginnen die Alarmsirenen der Forschungsanlage zu leuten: Cerberus greift an. Wie kommen sie hier her? Was wollen sie? Darauf erhalten wir keine wirklichen Antworten. Was jedoch schnell klar ist: Cerberus will verhinden, dass wir eine Allianz der Turianer und Kroganer verhindern. Mit viel Teamwork gelingt es uns schließlich Eva in Sicherheit auf die Normandy zu bringen. Dort erfahren wir zwei geheime Details von Primarch Victus und Urdnot Wrex. Victus erzählt uns von einer geheimen Mission einer turianischen Einsatztruppe auf Tuchanka. Selbst auf Nachfrage was so wichtig an dieser Mission sei, gibt er keine weiteren Antworten. Wrex hingegen macht sich Sorgen um seine Aralakh Kompanie. Er hat diese zu einem Omega-Portal geschickt. Doch nicht irgendeines: Das Protal in der Attika Traverse. Dort haben Kroganische Späher Rachnie aktivitäten entdeckt. Wir nehmen diese Information mit einem gewissen Teil Sorge auf. Immerhin haben wir die Rachni Königin damals auf Feros frei gelassen, mit dem versprechen sie solle sich verstecken und zurück ziehen. Auch Admiral Hackett hat besorgniss erregende Nachrichten für uns. Cerberus hat auf Tuchanka eine Oribitale Kanone eingenommen die aus den Zeiten der kroganischen Rebellionen stammt. Mit diesem Geschütz auf ihrer Seite, wäre es eine große Gefahr für sämtliche Verbündeten sich im System aufzuhalten. Mit Liara und EDI an unserer Seite, stürmen wir den Komplex und entreisen die Kontrolle der Station gerade noch rechtzeitig. Ein Cerberus-Kreuzer näherte sich uns, welchen wir jedoch mit der mittlerweile aktivierten Kanone vom Himmel pusten. Nach einer kleinen "Verschnaufpause" auf der Normandy - nicht nur um "Luft zu holen", sondern auch im mehr Informationen und die Motivation unserer Gefährten abzufragen, geht es weiter nach Tuchanka. Die Suche nach dem vermissten Turianern beginnt. Auf Tuchanka selbst erwartet uns kein herzliches Willkommen: Reapertruppen greifen uns sofort an. Lieutnant Tarquin Victus - der Anführer der Truppen und Sohn von Primarch Victus - ist hier um eine Bombe zu entschärfen. Diese befindet sich in den Händen von Cerberus und könnte dem Planeten und damit den Kroganern großen Schaden zufügen. Wir erfahren leider viel später, dass diese Bombe eigentlich von den Turianern selbst nach den kroganischen Rebellionen platizert wurde. Eine Art "Versicherung" gegen die Kroganer, sollten sie sich nicht an die Spielregeln halten. Es geligt Tarquin die Bombe zu deaktivieren, doch er bezahlte dafür mit seinem eigenem Leben. Der Primarch ist dankbar, dass wir seinem Sohn die Ehre erweisen konnten, aufrecht im Kampf zu sterben. Wrex hingegen war über die Information einer derartigen Bombe auf seiner Heimatwelt nicht begeistert - wer wäre das schon?

05.10.2021, #3

0 Beiträge

The Great Ace Attorney #10

Um Gina ausfindig zu machen, stürmen wir die Pfandleihe von Mr. Windibanks. Bis auf eine kleine Öllampe ist kein Licht vorhanden und etwas zu sehen ist eine richtige herausforderung. Sholmes stürmte voraus - zu seinem Unglück. Ein Schuss ertönte. Sholmes viel zu Boden und zwei unerkannte Gestalten preschten an Susato und Ryunosuke vorbei nach draußen. Von der Kugel getroffen, gibt Sholmes und dennoch die Anweisung sofort im hinteren Bereich der Pfandleihe nachzusehen. Durch ein kleines, aufklappbares Sichtfenster können wir Mr. Windibanks entdecken - am Boden liegend in seinem eigenem Blut. Neben ihm liegt die ebenfalls bewusstlose Gina Lestrade - mit einem Revoler in den Händen. Es dauerte nicht lange bis die Polizei und Scotland Yard auftauchten. Sholmes wurde umgehend in das nächste Krankenhaus befördert um sich einer Operation zu unterziehen. Ryunosuke und Susato wurden von der Polizei verhört, und Gina als Tatverdächte Mörderin an Mr. Windibanks festgenommen. Der kommende Tag war eine Tortur. Iris selbst schien jedoch am meisten von allen zu Leiden. Nicht nur war ihr Partner mit einer Schusswunde im Krankenhaus - und keiner weiß über seinen Zustand bescheid - sondern auch ihre Freundin Gina ist im Gefängnis. Zusätzlich erfahren wir von Susato, dass sie am folgenden Tag zurück nach Japan muss. Ihr Vater ist seit einigen Tagen schwer krank und sein Zustand scheint sich nicht zu verbessern. Trotz alle dem hilft sie uns mit besten Wissen und Gewissen diesen Fall zu analysieren. Wir sind alle der Überzeugung das Gina - auch wenn sie eine Taschendieben ist - nicht am Mord von Mr. Windibanks verantwortlich ist. Es war jedoch keine leichte Aufgabe sie davon zu überzeugen, dass wir sie vor Gericht verteidigen wollen. Wir untersuchen also den Tatort und reden mit Inspektor Gregson über den bisherigen Stand der Ermittlung. Dabei ging der Tag schneller vorbei als uns lieb war und wir haben nur spährliche Informationen die uns im Fall helfen könnten. Die interessantesten Informationen waren jedoch die entdeckten Blutspuren. Dank Iris und ihren Erfindungen, konnten wir herausfinden das dieser Fall wohl mit dem von Magnus McGilded verknüpft ist. Spuren auf einer Karte und auf dem Mantel, welchen Gina von der Pfandleihe auslösen wollte, hatte nämlich eindeutig das Blut von "Thrice-Fired Mason" auf sich. Das Opfer unseres ersten Falles in London. Dies bestätigte eine Sache: Mr. Magnus McGilded war keineswegs unschuldig in diesem vergangenen Fall. Leider gab es noch viel zu viele unbekannte. Susato verabschiedete sich noch von uns - mehr oder weniger - bevor wir zu Bett gingen. Der folgende Tag kam schneller als uns Lieb war. Vor Gericht hatten wir es mit den Zeugenaussagen der zwei dubiosen und sehr auffälligen "Skulking"-Brüder zu tun. Ihre Aussagen waren aber derart einfach zu durchschauen, dass wir ihnen im Nu eine Einbeziehung in diesen Fall nachweisen konnten. Dank dem Meinungswechsel Jury war es uns dann auch erlaubt, die Gerichtsverhandlung fort zu führen - trotz der anfangs erdrückenden Beweislast gegen Gina.  

03.10.2021, #10

0 Beiträge

The Great Ace Attorney #9

Ein neuer Tag im Hause der Sholmes. Es sind zwei Monaten vergangen seit dem Fall von Mr. Natsume. Seither hatten wir weder einen neuen Fall, noch hat sich auch Barok van Zieks vor Gericht blicken lassen. Sholmes selbst scheint jedoch eigene Probleme zu haben: Er ist total demotiviert. Er glaubt, dass er sein Talent verloren hat seine Violine zu spielen. Dabei liegt es nicht an ihm, sondern an seiner Violine. Diese ist nämlich gar nicht seine. Sein Original befindet sich noch immer in einem Pfandleihaus nebenan. Er hat dummerweise die Falsche mitgenommen, als er sie ausgelöst hat. Glücklicherweise ist das Pfandleihaus direkt nebenan - und wir verlassen ohne Frühstück das Anwesen. Im Pfandleihaus angekommen können wir das Missverständniss auch gleich auflösen. Doch damit nicht genug: Gina Lestrade ist ebenfalls hier um einen Mantel auszulösen. Ihr folgt ein gänzlich in weiß gekleideter Gentlemen Namens Eggert Benedict. Er behauptet, der Mantel von Gina gehöre ihm, und sie habe ihn vorher ausgeraubt um an die Kentnisse für das Auslösen zu gelangen. Dank einer typischen Vorführung von Sholmes Beobachtungsgabe - mit einer kleinen Kurskorrektur von uns - finden wir jedoch die Warheit heraus. Mr. Benedict hat von irgendjemandem die Informationen über Gina Lestrade erhalten, und wollte bewusst an den Mantel gelangen. In diesem befand sich nämlich noch eine Metallscheibe für eine Musikbox. Das wäre soweit nichts besonderes, doch auf deren Rückseite befand sich eine Notiz mit der Aufschrift "Mr. McGilded". Umso erstaunlicher: Der Tag, an dem der Mantel mitsamt der Metallscheibe abgegeben wurde, war der Tag des Vorfalls mit dem Omnibus. Scotland Yard kam zur Unterstützung an und nahm alle Hinweise in Bezug zu Mr. Magnus McGilded an sich. Zurück im Hause Sholmes verkündet er erfreulich, einen Abdruck dieser Metallscheibe in seiner Karamelltafel angefertigt zu haben. Zwar wäre es schön zu wissen gewesen was auf der Metallscheibe zu hören gewesen wäre, doch leider haben wir nicht das passende Abspielgerät. Das Gespräch wechselt jedoch schnell zu Iris und ihren Eltern. Zu unserer Überraschung ist John H. Wilson ihr Vater - der britische Gentlemen an dessen Mord wir in unserem ersten Fall beschuldigt wurden. Er war auch Sholmes ehemaliger Partner und hat seine Geschichten in seinen Tagebüchern niedergeschrieben - alle bis auf die Geschicht von "Der Hund von Baskervilles". Seltsamerweiße wusste Susato von diesem Titel, und das obwohl das Manuskript niemals veröffentlich wurde. Noch mehr seltsame Dinge kommen ans Licht als wir erfahren, dass Susato am nächsten Morgen bei Mr. Stronhart antreten soll. Aber warum? Schlimmer noch: Nachts weckt uns Sholmes aus unserem Schlaf auf. Gina Lestrade - die eigentlich unten bei Iris Schlafen sollte. Sie ist zurück ins Pfandleihaus. Doch weshalb?

30.09.2021, #9

0 Beiträge

Mass Effect 3 #3

Nach den Ereignissen auf Palaven, erreicht uns ein Notsignal von der Grissom Akademie. Cerberus-Truppen haben die Schule geentert und entführen vielversprechende Biotiker und Genies. Da wir solche zukünftigen Spezialisten nicht in die Hände einer solch fanatischen Organisation lassen können, starten wir eine Rettungsmission. An Bord der riesigen Raumstation begrüßt und Kahlee Sanders, die Direktorin der Akademie. Sie klärt uns über die aktuelle Situation auf und bittet uns ihre biotisch begabten Schüler zu retten. Auf dem Weg zur Zentralkammer müssen wir uns durch ettliche Cerberus Truppen kämpfen. In der Zentralkammer angekommen erwartet uns eine positive Überraschung. Jack - alias Subjekt Zero - ist die Lehrerin der Biotker-Klasse und führt den Widerstand gegen Cerberus an. Gemeinsam helfen wir den Studenten zu den Shuttles zu kommen und stoßen Unterwegs noch auf David Archer. Ihn haben wir vor einigen Monaten ebenfalls von einem auser Kontrolle geratenen Cerberus Experiment gerettet. Nach der Aktion ist erstmal die Suche nach Resourcen und Unterstützung angesagt. Ein paar Sprünge durch die Galaxy macht uns um ein paar Credits reicher und beschert uns auch die ein oder anderen Fundstücke. Diese bringenn wir schnellsmöglich zurück auf die Citadel. Nicht nur geht es Ashley Williams mittlerweile besser, sie wird auch für den Posten eines Spectre vorgeschlagen. Unser ehemaliger Mitstreiter Thane Krios befindet sich im gleichen Krankenhaus und genießt die letzten Monate die ihm noch verbleiben in Frieden. Nebenbei kommen wir noch der Verschwörung eines Hanar auf die Spur. Eine weiteres ehemaliges Mitglied unserer Crew - Kasumi Goto - hilft uns den Hanar ausfindig und unschädlich zu machen. Währenddessen scheint sich Joker durch EDIs neuen Körper mehr denn je zu ihr hingezogen zu fühlen - und es scheint auch auf Gegenseitigkeit zu beruhen. Da EDI mit dem Konzept der Partnerschaft gänzlich unvertraut ist, helfen wir ihr dabei ein wenig auf die Sprünge. Nach einem Besuch der örtlichen Bar Purgatory, finden wir auch Aria T'loak dort vor. Sie wurde von Cerberus aus Omega vertrieben und plant nun ihre Rache. Zusätzlich bietet sie uns auch noch die Hilfe der Söldnertruppen Blue Suns, Bloodpack und Ecplise an - wenn wir sie überzeugen können unter Aria zu operieren. Mehr oder weniger begeistert von der Idee mit diesen skrupellosen Söldnern zusammen zu arbeiten, willigen wir ein. In diesem Krieg brauchen wir jede erdenkliche Hilfe die wir bekommen können. Schließlich stocken wir unsere Resourcen und Waffenupgrades auf, und fliegen nach Eden Prime. Cerberus hat die dortigen Kolonisten gefangen genommen und benutzt sie als Arbeitssklaven. Wofür? Nun... wie es scheint haben sie nicht einfach nur eine neue Protheaner Ruine entdeckt. Nein... sie haben eine Stasis Kapsel mit einem noch lebenden Protheaner gefunden! Einen derartigen Fund können wir nicht in die Hände von Cerberus fallen lassen und kämpfen verbissen gegen deren Truppen an. Uns gelingt es schließlich den Verschlüsselungscode der Stasiskapsel zu erhalten und öffnen sie. Der anfangs zurecht verwirrte Protheaner stellt sich als Javik vor. Er ist der letzte Überlebende seines lang ausgestorbenen Volkes uns schwört uns im Kampf gegen die Reaper zu helfen. Zum Schluss treffen wir uns Urdnot Wrex, der salarianischen Dalatresse und dem turianischen Primarchen für die Verhandlungen. Die Turianer wollen die Hilfe der Kroganer auf Palavan, diese hingegen wollen ein Heilmittel gegen die Genophae, und die Salarianer sind davon gar nicht begeistert. Immerhin waren sie es, welche die Genophage entwickelt und auf die Kroganer angewandt haben. Wrex jedoch scheint einen Insider bei den Salarianischen Wissenschaftlern zu haben. Ein paar Frauen der Kroganer sind wohl Immun gegen die Genophage geworden - und die Salarianer halten sie auf Sur'Kesh unter verschluss. Nicht nur ist das eine gewisse Form der Entführung, sondern auch noch eine unnötige Verzögerung für unsere Verhandlungen. Daher sind wir zusammen mit Wrex auf dem Weg, um die kroganischen Frauen von Sur'Kesh zu holen.

29.09.2021, #3

0 Beiträge

Chatte mit uns auf Discord

Die RKWler tummeln sich sehr aktiv auf Discord. Wenn du also live mit uns chatten möchtest, komm doch einfach dazu und lerne uns noch besser kennen, wir beißen nicht 🙂

In diversen Kanälen unterhalten wir uns nicht nur über den Stream, sondern auch über aktuelle Ereignisse, Anime, Manga, Games und vieles mehr. Finde Freunde zum gemeinsamen Zocken oder schaue dir einfach nur Highlights oder lustige Bilder und Videos an. Also dann: Wir erwarten dich!

Zu unserem Discord geht es hier: RKW auf Discord

Neueste Blogeinträge

Hier findet ihr die neuesten Beiträge von unseren Nutzern für euch!

Ryza Fotogallerie 2

Atelier Ryza 2 ist nun beendet. Lassen wir unsere Elebnisse noch einmal Revue passieren und erfreuen uns an den Bildern!

10.10.2021

0 Beiträge

Freakkniffel vom 16.01.21 – Die Statistiken

Was ist Freak-Kniffel Eine detaillierte Erklärung zu Freak-Kniffel findet ihr hier. Die Platzierungen am Ende: 01. Andy 02. Anh 03. Melodic 04. Nini_Jay 05. Prince_of_Beast 06. Nana-chan 07. ShikaGoku 08. TheRealBlaze 09. Stray 10. FreakToshi 11. Hannahhidan Wer killte wenn: Andy killte Beast, Melodic, Anh Nana killte Stray und sich selbst Nini killte Shika Shika […]

19.08.2021

0 Beiträge

Pokemon erhält Live Action Serie

Netflix holt sich den „Lucifer“ Produzent Joe Henderson an Bord, um eine Pokemon Live Action Serie zu produzieren. Aktuell soll sich die Serie aber noch in einem sehr frühen Stadium befinden. Wie auch im höchst erfolgreichen „Detective Pikachu“ Film soll VERMUTLICH der elektrorattige Meisterschnüffler auch die Hauptrolle in der Serie besetzen. Weitere Kommentare zur Serie […]

27.07.2021

0 Beiträge

Japan setzt auf KI-Bärbekämpfung

Unsere flauschigen braunen Bärenfreunde machen den Japanern bekanntlich große Probleme. Um dem entgegenzuwirken setzen diese nun auf eine KI-Methode. Bereits in Kanada und den Vereinigten Staaten wurde vor etwa drei Jahren das „BearID Project“ gestartet. Mit Hilfe dieser Grizzlybären mit einer KI erkannt und gespeichert werden. Da der Abstand von Augen zu Nase bei jedem […]

27.06.2021

3 Beiträge

Pen&Paper RPGs

Als Gary Gygax & Dave Arneson im Jahre 1974 die erste Version ihres Pen&Paper Rollenspiels „Dungeons & Dragons“ vermarkteten, wusste noch keiner welch Wellen es schlagen oder wie groß die Fangemeinde für dieses Art von Spiel werden würde. Oft hat man sich nicht dazu geäußert ein Spiel dieser Art zu spielen, und wenn doch wurde […]

27.06.2021

4 Beiträge

Aktuelle Spiele im Stream

Der RKW Stream bietet viele verschiedene Spiele aus den unterschiedlichsten Genres und viele interaktive Events. Hier findet ihr eine kleine Auswahl der aktuell anstehenden Titel und Events. Hier geht es zu all unseren Spielen.

Startseite © epicgames.com

[Bis zum bitteren Ende]

A Plague Tale: Innocence

Action-Adventure

A Plague Tale: Innocence spielt zur Zeit, als die Pest über Europa hinweg fegte. Die junge Amicia ist die Tochter einer adeligen Familie. Ihre Mutter versucht als Alchemistin die Krankheit von Amicias jüngerem Bruder Hugo zu heilen. Plötzlich überfällt die Inquisition das Anwesen, sodass Amicia mit ihrem Bruder flüchten muss. Ihre Eltern werden bei dem […]

Mehr lesen

Laylana

Beendet

0 Beiträge

Startseite © gamerroof.com

[Bis zum bitteren Ende]

Baba is you

Puzzle

Baba is you ist ein Puzzle Game, wo es darum geht, mit verändern von Sätzen, die Umgebungsbedingungen so zu verändern, dass man gewinnen kann. Zum Beispiel „Baba is you“, „Flag is win“: Jetzt muss man als Baba auf die Flagge laufen. Die Sätze können umgestellt werden, sodass man auch „Baba is Win“ theoretisch schreiben kann. […]

Mehr lesen

Ranma-Kun

Samstag, 17:30 Uhr

1 Beitrag

Startseite © gamestar.de

[Zusammen spielen]

Craftopia

Adventure, Crafting

In Craftopia beginnt die Geschichte damit, dass ihr mit dem Drücken eines Knopfes die gesamte Menschheit auslöscht. Tja, ups! Um das wiedergutzumachen ist es eure Aufgabe, die Welt wieder auf den alten Stand zu bringen. Zu diesem Zwecke müsst ihr Dinge craften und in den verschiedenen Zeitaltern der Menschheit voranschreiten. Neben dem Sammeln, Craften und […]

Mehr lesen

Ranma-Kun

Spontan

0 Beiträge

Startseite © https://alphacoders.com/

[Bis zum bitteren Ende]

Mass Effect 3

Action-Adventure, RPG

Im Jahr 2012 erschien der 3.te Teil der Mass Effect Reihe und ist der Abschluss um die Geschichte von Commander Shepard. Alle Storyfäden und Entscheidungen, welche man in den beiden Vorgängern getroffen hat, zeigen hier ihre finale Auswirkung. Nur weil man vielleicht immer „lieb und nett“ war bedeutet dies nicht, dass es auch für die […]

Mehr lesen

MystyFiedBlaze

Montag, 18:30 Uhr

0 Beiträge

Startseite © Nintendo.at

[Bis zum bitteren Ende]

One Piece: Pirate Warriors 3

Action-Adventure, Beat'em up

Das teils sehr hektische Beat’em up erschien im Hause Bandai Namco am 28.08.2015 für Ps3, Ps4, Ps Vita und Pc. Am 11.05.2018 legte dann die Nintendo Switch nach mit einer Deluxe Edition. Erlebe zwischen typischen Massengeprügel die Story von One Piece. In diesem Spiel sogar, könnt ihr tatsächlich Ruffys Anfänge im Windmühlendorf bishin zum Königreich […]

Mehr lesen

Laylana

Spontan

0 Beiträge

Startseite © wallpapercave.com

[Simulation]

Planet Zoo

Simulation, Strategie

Am 5. November 2019 sorgte Frontier Developments mit ihrem Zoo-Aufbau-Strategiespiel für große Beliebtheit unter den Tierliebhabern. Während man sich sowohl um das Wohlergehen diverser Tierchen kümmern muss, führt man gleichzeitig auch seine Mitarbeiter durch Schulungen und ihre Pflichten. Unterteilt in mehreren Modi, kann man sich an verschiedenen Aufgaben messen und Achievements sammeln. Da man nie […]

Mehr lesen

Laylana

Spontan

0 Beiträge

Startseite © videogamer.com

[Bis zum bitteren Ende]

Project Zero Maiden of Black Water

Horror

Project Zero Maiden of Black Water ist ein Horror-Spiel, in dem ihr mit verschiedenen Protagonisten ( Yuri Kozukata, Miu Hinasaki und Ren Hojo ) versucht übernatürliches Ereignisse auf dem Hikami-Berg zu ergründen. Auf dem Hikami-Berg wurde eine Religion praktiziert, welche Wasser als Gottheit verehrt. Menschen verschwanden dort spurlos oder starben auf mysteriöse Weise. Mit Hilfe […]

Mehr lesen

Laylana

Jeden Donnerstag ab 21 Uhr

0 Beiträge

Startseite © wallpapercave.com

[Herausforderung], [Simulation]

Rimworld

Crafting, Simulation, Strategie

Rimworld ist ein schwieriges Überlebens-Spiel. Nachdem du in diesem Survival-Spiel auf einem fremden Planeten landest, gründest du eine neue Kolonie. Durch verschiedene KIs und Schwierigkeitsgrade gestaltest du dein individuelles Spiel. Deine Rims müssen Zimmer bauen, Dinge herstellen und überleben! Die Beziehungen der Rims untereinander ist wichtig. Solange du die Bedürfnisse deiner Rims im Auge behälst […]

Mehr lesen

Ranma-Kun

Dienstag, 20:00 Uhr

0 Beiträge

Startseite © Wallpaper Cave

[Bis zum bitteren Ende], [Zusammen spielen]

Sea of Thieves

Adventure

Ahoi ihr Landratten! Erlebt mit Sea of Thieves ein aufregendes Piratenleben zusammen mit eurer Crew aus bis zu vier Spielern! Sucht in einer äußerst weitläufigen Welt versteckte Schätze, investiert in neue Waffen, Kleidung oder…auch mal den ein oder anderen Krug Grogg 😉  Aber passt auf, die weite See ist nicht so sicher wie sie scheint, […]

Mehr lesen

Laylana, Raidmin

Sonntag, 15:00 Uhr

0 Beiträge

Startseite © store.steampowered.com

[Live Reaction], [Simulation]

Super Seducer

Simulation

In diesem Verführungssimulator trainierst du, wie man in ganz alltäglichen Szenarien Frauen verführt. Wie reagieren die Frauen auf dein Verhalten, kommst du gut an oder gibt es Defizite? Lerne und staune!

Mehr lesen

Ranma-Kun

Spontan

3 Beiträge

Startseite © gmedia.playstation.com

[Bis zum bitteren Ende]

The Great Ace Attorney

Point & Click, Puzzle, Visual Novel

Der erste Teil der Ace Attorney Reihe – hierzulande auch unter dem Namen Phoenx Wright bekannt – erschien erstmals 2001 für den Game Boy Advance. Seither hat sich die Spielereihe eine große Fangemeinde angeeignet. Man könnte meinen, dass eine Anwalt-Simulation sich nach einem sehr langweiligem Spielprinzip anhört – doch weit gefehlt. Man übernimmt die Rolle […]

Mehr lesen

MystyFiedBlaze

Sonntag, 18:30 Uhr

0 Beiträge

Startseite © pixeltailgames.com

[Zusammen spielen]

Tower Unite

Community, Simulation, Spielesammlung

Ein Simulationsspiel, in dem man eigene 3D Modelle steuert, gemeinsam Minigames spielt oder einfach chattet. Jede Menge freischaltbarer Schnickschnack, eigenes Häuserbauen und mehr. Tower Unite kennt in Sachen Schwachsinn keine Grenzen! Kommt mit auf den Server, wenn wir mal wieder spielen!

Mehr lesen

MystyFiedBlaze, Ranma-Kun

Sonntag, 18:30 Uhr

2 Beiträge

Aktuelle Beiträge

Profilbild von Ranma-Kun

Atelier Ryza 2: Lost Legends & the Secret Fairy

Wird ein dritter Teil erscheinen?
Von: Ranma-Kun
Profilbild von Ranma-Kun

Pokemon Schwarz / Weiß

Dummlocke Challenge – Sieg oder Niederlage?
Von: Ranma-Kun
Profilbild von Ranma-Kun

Tales of Arise

Am 10. ist es soweit, es geht bald los!
Von: Ranma-Kun
Profilbild von Laylana

Kanojo, Okarishimasu

Welcher der vier Hübschen Damen ist euer Favo?
Von: Laylana
Mehr Beiträge ansehen